Salzburg: Tamu und Yeti künstlich besamt

Gepostet von jola

Tamu

Tamu, Zoo Salzburg, 27. November 2013

Die beiden in Südafrika geborenen Breitmaulnashorn-Mädl Tamu (7) und Yeti (11) leben seit dem 6. November 2009 in Salzburg. Da es weder mit Benno noch mit Athos zu Paarungen gekommen war, wurden  künstliche Besamungen durchgeführt. Nun heißt es fest Daumen halten, dass es geklappt hat …

Nashorn-Bulle Benno, er lebt seit einem Jahr im italienischen Parco Natura Viva Bussolengo, zeigte kein großes Interesse an den Nashorn-Mädls. Der elfjährigen Athos, der im Oktober 2012 aus dem ungarischen Sóstó Zoo nach Salzburg übersiedelte, hat sich auf der rund 13.000 m² großen Afrika-Anlage gut eingelebt. Er macht auch brav beim Training mit, doch auch bei ihm hält sich das Interesse an der Damenwelt in Grenzen.

Athos

Breitmaulnashorn-Bulle „Athos“, Zoo Hellbrunn Salzburg, 27. November 2013

So wurden Tamu und Yeti Mitte März 2013 erstmals künstlich besamt, leider ohne Erfolg. Während der Sommermonate 2013 wurden die beiden hormonell behandelt, damit beide im September 2013 einen Eisprung haben. Am 6. September 2013 führten Reproduktionspezialisten des Berliner Leibniz-Institutes für Zoo- und Wildtiere (IZW) eine neuerliche künstliche Besamung mit frischem Sperma von Athos bei Tamu und Yeti durch. Nicht jedoch bei Kifaru, sie wäre mit über 30 Jahren schon zu alt als Erstgebärende.

Yeti

Yeti, Salzburg Zoo, 27. November 2013

Nun warten alle gespannt auf die Ergebnisse der Kotuntersuchungen. Es wäre sicherlich das schönste Weihnachtsgeschenk für den Zoo, wenn dieses Mal alles wunschgemäß verlaufen ist und nun beide Mädls trächtig wären …

Tamu, Yeti und Kifaru in der Außenanlage, Video aufgenommen am 27. November 2013 im Zoo Hellbrunn Salzburg:

Hier einige Impressionen von den Nashörnern und der Nashorn-Anlage im Zoo Hellbrunn in Salzburg:

(Fotos & Video: Jola Belik)

Tags: , , , , , ,

Der Beitrag wurde am Sonntag, den 15. Dezember 2013 veröffentlicht und unter White rhinos abgelegt. Kommentare zu diesem Artikel per RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihre Seite einrichten.

3 Kommentare zu “Salzburg: Tamu und Yeti künstlich besamt”

  1. Rüdiger sagt:

    Schon merkwürdig, dass die Bullen nicht in sexuelle Aktivitäten zeigen. Grossflächige Aussenanlagen , abwechselnde Partner .
    Junge Kühe in Brunft, verstehe einer den Athos. Bin mal gespannt , die Erfolgquote ist sehr gering bei der künstlichen Besamung und enprm teuer. Würde Athos gerne im Zoo Augsburg mal sein Glück versuchen dort lebt leider aktuell ein unfruchtbarer Bulle. BrunftWallungen

  2. jola sagt:

    Die Mädls lassen Athos zu sich, er zeigt anfangs auch Interesse, aber das war dann schon auch alles … er ist allerdings aber auch erst elf Jahre alt, vielleicht kommt er ja noch dahinter, wie das so funktioniert mit den Blümchen und den Bienchen 🙂

    Ich bin ja der Meinung, dass er zu früh von der Mama getrennt wurde. Im Alter von 29 Monaten, also mit weniger als 2,5 Jahren, wurde er von Hodenhagen nach Ungarn gebracht. Man müßte mal eine Untersuchung machen, ob und wie das Alter bei der Trennung mit der Bereitschaft sich zu paaren korreliert.

  3. Rüdiger sagt:

    In Hodenhagen hatte er sicher guten Anschaungsuntericht bei der Herdenkonstellation.
    Wie lange bleiben Bullenkälber bei Ihrer Mutter in der Wildnis?
    Vielleicht hat er noch nicht die Anerkennung als Zuchtbulle bei den fast gleichalten Kühen.
    kein dominanter Platzbulle ?

Kommentar verfassen

Nach oben

Translator

    Translate to:

Webcams Nashörner

Baby-Watching

Breaking News

Breitmaulnashörner in Europa

Panzernashörner in Europa

Spitzmaulnashörner in Europa

Neu

RSS – Rhinos in Europe

RSS zoobesuche

© J. Belik 2009 - 2017 Alle Rechte vorbehalten.  Rhinos in Europe Theme by Jola.     Anmelden     RSS