Spitzmaulnashörner – Todesfälle

Diceros bicornis minor – Südafrikanisches Spitzmaulnashorn

 

Todesfälle 2016

  • 16.05.2016 in FrankfurtTsororo (♀, 393, *1986, W) verstarb im 30. Lebensjahr (wahrscheinlich an den Folgen krankhafter Veränderungen in der Gebärmutter)

 


Diceros bicornis michaeli – Ostafrikanisches Spitzmaulnashorn

 

Todesfälle 2021

  • 28.06.2021 in Ebeltoft: Bashira (♀, 956, *2009) verstarb lt. einer ersten Autopsie, nachdem ein Zweig ihren Darm perforiert hatte. Besonders tragisch ist auch, dass Bashira im 7. Monat trächtig war. Alles deutet darauf hin, dass der Fötus vollständig lebensfähig war, es starb mit seiner Mama.

 

  • 02.02.2021 in Leipzig: N’Dugu (♂, 610, *1996) kämpfte mehr als drei Wochen mit Appetitlosigkeit, Verdauungsproblemen und einem stetig schlechter werdenden Allgemeinbefinden. Als eine schwere Verstopfung zu einer Einschränkung der Atemwegsfunktionen geführt hat, entschied man sich, N’Dugu einzuschläfern.

 

  • xx.01.2021 in Dvůr Králové: Jessi (♀, 387, *1984) konnte im Alter von 37 Jahren nach immer größeren gesundheitlichen Problemen nicht mehr aufstehen und musste eingeschläfert werden.

Todesfälle 2020

  • xx.12.2020 im Akagera Nationalpark in Ruanda: Jasmina (♀, 1037, *2009), die im Juni 2019 gemeinsam mit vier anderen Spitzmaulnashörnern von Europa nach Ruanda gebracht wurde, verstarb nach einem Kampf mit einem Elefanten an ihren Verletzungen.

 

  • 21.10.2020 im Zoo Berlin: Kilaguni (♀, 220, *1974, W), das weltweit älteste Spitzmaulnashorn in menschlicher Obhut, mußte eingeschläfert werden, nachdem die altersbedingten Beschwerden immer ärger wurden und ein Aufstehen aus eigener Kraft kaum noch möglich war.

 

  • 10.02.2020 im Akagera Nationalpark in Ruanda: Manny (♂, 1069, *2011), der im Juni 2019 gemeinsam mit vier anderen Spitzmaulnashörnern von Europa nach Ruanda gebracht wurde, verstarb nach ersten Ergebnissen an einer Erkrankung des Verdauungstraktes. Durch die weltweiten CoVid-19-Pandemie Einschränkungen liegen noch keine detaillierten Obduktionsergebnisse vor.

Todesfälle 2019

  • 31.12.2019 in Pont-Scorff: lt. Obduktion ist Jakob (♂, 438, *1991) im Alter von 28 Jahren verhungert. Er litt an einer fortgeschrittenen Kachexie, starker Unterernährung, hatte keinerlei Fettreserven etc etc …

 

  • 27.06.2019 auf dem Flug von Port Lympne nach Tansania: Zambezi II (♂, 903, *2002) verstarb während des Fluges. Es wurden keine Details zur Todesursache bekannt gegeben.

Todesfälle 2018

  • 19.10.2018 im Bioparc Fontaine: Katakata (♂, 453, *1990) verstarb während einer Narkose im Alter von 28 Jahren

 

  • xx.08.2018 in Dvůr Králové: Isis (♂, 268, *1977) verstarb im hohen Alter von 41 Jahren
Isis

In memoriam, Isis in Dvůr Králové, 2. Februar 2017

  • xx.03.2018 im Flamingo Land: Baringo II (♂, 483, *1992) verstarb im Alter von 27 Jahren
Baringo II

In memoriam, Baringo II in Dvůr Králové, 2. Februar 2017

  • 27.01.2018 im Zoo Berlin: Ine (♀, 366, *1986) verstarb im hohen Alter von 32 Jahren
Ine

In memoriam, Nashorn-Dame Ine im Zoo Berlin, Jan 2018 (Foto: C.S.)

 

Todesfälle 2017

  • 18.09.2017 im Ebeltoft: Shaya (♀, *2017) verstarb an inneren Verletzungen (vermutlich) nach einem Tritt
  • 17.09.2017 im Bioparc Fontaine: das Baby (♂) von Tisa hat die Geburt wegen Sauerstoffmangel des Gehirns nur wenige Minuten überlebt

Todesfälle 2015

  • xx.xx.2015 in Port Lympne: Rufiji (♀, 754, *1999) (Datum und Ursache nicht bekannt)
  • 16.09.2015 in Port Lympne: Mala (♀, 975, *2011) ist nach nach einer langwierigen Hauterkrankung verstorben
  • 03.03.2015 in Chester: Baby Fara (♀, *31.01.2015), Vater: Sammy, Mutter: Kitani, ist am 3. März 2015 verstorben (Ursache ist noch nicht bekannt).
Fara

In memoriam Nashorn-Baby Fara, wenige Tage alt, Februar 2015 (Foto: Chester Zoo)

  • xx.01.2015 in Port Lympne: Asani (955, *2008) ist Mitte Jänner 2015 plötzlich und unerwartet verstorben.
Asani

In memoriam Spitzmaulnashorn-Bulle Asani, 28. April 2011 (Foto: Sarah Cotton)

Todesfälle 2014

  • 14.10.2014 in Leipzig: Serafines namenloses Baby (♂) ist im Alter von 12 Tagen verstorben
Serafines Baby

In memoriam Serafines kleines Söhnchen, Oktober 2014 (Foto: Zoo Leipzig)

  • 16.07.2014 in Port Lympne: Rukwa (♀, 195, *1970, W) verstarb im Alter von 44 Jahren (Ursache nicht bekannt)

 

Todesfälle 2013

  • 01.10.2013 in Magdeburg: Kenia (♀, 153, *1966, W), das mit rund 46 Jahren wohl älteste Spitzmaulnashorn in menschlicher Obhut, verstarb an Altersschwäche. Sie hat zwei Hörnchen zur Welt gebracht: Sohn Mabu am 23.01.1979, das erste Spitzmaulnashorn in der damaligen DDR, verstarb am 15.10.1996 in Dvůr Králové. Tochter Mana wurde am 15.09.1981 geboren und lebt in Magdeburg.
  • 02.07.2013 im Zoo du Bassin d’Arcachon*): das namenlose Baby von Džanti und  Jane Lee ist nach der Geburt verstorben.  Lt. Autopsie haben sich die Lungen des kleinen Nashorn-Buben nicht geöffnet

 

Todesfälle 2012

  • xx.xx.2012 in Pont Scorff: Siwa (♀, 454, *1992) verstarb an einer chronischen Erkrankung

 

*) Nicht-EAZA-Zoo

Last update 4. Juli 2021

Nach oben

Translate

Spitzmaulnashörner – Black Rhinos

Breitmaulnashörner – White Rhinos

Panzernashörner – Indian Rhinos in Europa

Rhinos in Europe

  • seit 2009
  • 87 Seiten
  • 248 Beiträge
  • 14 Kurznachrichten
  • 1564 Fotos
  • 1 Audiodatei

Blogstatistik

  • 342.056 Besuche

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Suche auf Rhinos in Europe

© J. Belik 2009 - 2021 Alle Rechte vorbehalten.  Rhinos in Europe Theme by Jola.     Anmelden     RSS