Nashornbulle Jange

Jange, 12. Juni 2009

Jange, 12. Juni 2009

Jange in Nepal

Nashornbulle Jange, der Name bedeutet „Der Starke“ oder „Der Kräftige“ auf nepalesisch, wurde  im Juli 1997 als Waisenkind im Alter von sechs Monaten schwer verletzt gefunden und in der Auffangstation für Tierwaisen des Royal Chitwan Nationalparks gesund gepflegt. Er hätte wieder ausgewildert werden sollen, doch Jange war zu sehr auf Menschen geprägt. Da das „Problemkind“ immer wieder die Felder der Bauern in der Umgebung verwüstete und das Getreide fraß, wurde er wieder eingefangen und sollte – wie Sundari – sein Leben in einem kleinen Gehege der Auffangstation verbringen.

Im März 2006 kam Jange mit Nashornmädchen Sundari in den Nashorn-Park im Tiergarten Schönbrunn. Hier zwei Fotos vom Abtransport in Nepal:

Rhino auf LKW

Die große Reise wird gleich beginnen, Nepal, März 2006 (Foto: Helmut Ulzer)

Beim Abtransport in Nepal, März 2006 (Foto: Helmut Ulzer)

Abtransport der beiden Nashörner in Nepal, März 2006 (Foto: Helmut Ulzer)

Jange und Sundari haben die große Reise gut überstanden und sich innerhalb kurzer Zeit in Wien eingelebt.

Jange im Nashorn-Park Wien

Damals im Jahr 2006 …

Jange in der Innenanlage - ganz rechts sieht man das Köpfer der schlafenden Sundari, 1. April 2006

Jange in der Innenanlage – ganz rechts sieht man die schlafende Sundari, 1. April 2006

Jange in der Außenanlge, 27. Mai 2006

Jange in der Außenanlge, 27. Mai 2006

Jange in Wien, 27. Mai 2006

Jange in Wien, 27. Mai 2006

Heute …

Jange im Tiergarten Schönbrunn, 6. Jänner 2010

Jange im Tiergarten Schönbrunn, 6. Jänner 2010

Nashornbulle Jange, 23. Mai 2010

Nashornbulle Jange, 23. Mai 2010

Jange läßt wie Sundi keinen Halm übrig, 5. März 2010

Jange läßt wie Sundi keinen Halm übrig, 5. März 2010

Sundari und Jange, 12. Juni 2009

Sundari (links) und Jange (rechts vorne) beim Eingangsbereich vom Nashorn-Park , 12. Juni 2009

Jange ist auf dem rechten Auge blind, die Sehkraft auf dem zweiten Auge ist auch nicht mehr besonders gut.

Jange

Auf der anderen Seite schmeckt das Futter auch lecker! 12. Juni 2009

Das hindert ihn aber nicht daran, neugierig seine Umgebung zu erforschen, die Axishirsche in der Außenanlage aufzuscheuchen und durch die Gegend zu gallopieren. Selbst das Auto im Pool hat er genauestens begutachtet.

Hier wartet Jange m Februar 2009 auf das Futter in der Innenanlage:

Obwohl er mit seinen 12 Jahren schon ausgewachsen ist, genießt er weiterhin die menschliche Zuwendung. Auch er nimmt regelmäßig am Medical Training teil. Dabei läßt er sich sogar problemlos Augentropfen in die Augen geben!

Er genießt im Winter nach dem Herumtollen draußen das warme Wasser beim  Duschen …

Jange beim Duschen, 23. Jänner 2009

Jange beim Duschen, 23. Jänner 2009

… und spielt auch gerne mit seinem speziellen Kong-Toy, in dem besondere Leckerli (Gemüse- und Obststückchen) versteckt sind. Auf diesem Foto sind seine hellen Flecken am Popsch gut erkennbar.

Jange und sein Kong-Toy

Vielleicht kommt doch noch etwas raus, wenn ich das Teil umwerfe …, Jange, 23. Jänner 2009

Hier das Video der Dusch- und Spielaktion 😉 :

Weitere Videos siehe Seite –> Videos

Wallpaper

Auf der Seite Wallpapers gibt es einen Desktophintergrund für den PC mit Jange:

Jange

(Fotos & Videos:  C. Belik, J. Belik; Anna H., Helmut Ulzer, mit freundlicher Genehmigung)

Last update 11. April 2013

Nach oben

Translator

    Translate to:

Webcams Nashörner

Baby-Watching

Breaking News

Tiergarten Schönbrunn

Übersichtsplan Nashorn-Park in Wien

Übersichtsplan Nashorn-Park in Wien

Sundari
Jange

Jange

RSS – Rhinos in Europe

RSS zoobesuche

© J. Belik 2009 - 2017 Alle Rechte vorbehalten.  Rhinos in Europe Theme by Jola.     Anmelden     RSS